NOFV-Futsal-Regionalliga startet mit 10 Teams ins Spieljahr 2017 /2018 !

10 Teams und damit 18  Spieltage umfasst das Futsal- Regionalligaspieljahr 2017/2018. Im Modus Jeder gegen Jeden mit Hin-und Rückrunde wird erstmals gepielt. Mehrstündige Doppelspieltage sind  "tabu". Heimrecht und Auswärtsfahrt wechseln wie üblich hin und her. Spieltag ist zumeist Samstag.

Das Verbandskerngebiet der NOFV-Futsal-Regionalliga ist und bleibt ausgehend von der Zusammensetzung der Liga  Berlin-Brandenburg. Neben dem FC Liria Berlin, dem Berliner FC Preussen 1894, dem Charlottenburger FC Hertha 06 wird auch als Neuling FK Srbija Berlin (zuletzt Berlin-Liga) am Start sein. Hinzu kommen der UFK Potsdam 08 und FC Rot-Weiß Neuenhagen. Aus Mecklenburg-Vorpommern ist die HSG Uni Greifswald und aus Sachsen-Anhalt der SV Eintracht Magdeburg am Start. Aus Sachsen sind selbstverständlich wir der VfL 05 HOT am Start. Komplettiert wird die Futsal-Regionalliga mit SC Borea Dresden als einen weiterem sächsischen Vertreter und weiterem Liganeuling.

4 Spieltage sind bereits im Mai/Juni 2017 geplant, weitere 14 Spieltage werden auf die 6 Monate im  Zeitraum von September 2017  bis Februar 2018  verteilt. Im März/April  2018 läuft dann für die Qualifikanten der 5 DFB-Regionalverbände die Deutsche Futsal-Meisterschaft 2018.

Unsere Heimspielstätte wird das HOT-Sportzentrum sein. Auswärts geht es sechsmal ins "Berlin-Brandenburgische" einmal an die Ostseeküste in die Hansestadt Greifswald , einmal in die Hauptstadt  Sachsen-Anhalts nach Magdeburg und einmal in unsere sächsische Metropole nach Dresden. Das sind für unsere Kicker und auch die mitreisenden Unterstützer nicht nur aus sportlicher Sicht alles attraktive Ziele für unsere Auswärtsfahrten. Wir freuen uns auf die Liga 2017/2018. Die Bildung eines seperaten Futsal-Teams ist eine Voraussetzung zur Teilnahme am Spielbetrieb. Dieser von uns eingeleitete Prozess wird bei uns bis Sommer 2017 vollständig abgeschlossen sein .

Unser Team wird angeführt von unserem Mannschaftskapitän Tim Zwingenberger und unseren  beiden DFB-Futsal-Nationalspielern Marco Pohl und Christopher Wittig. Mit Petr Schatalin hat unser Team einen jungen aber bereits sehr erfahrenen Futsal-Trainer, der wie zuletzt auch weiterhin  in der Lage ist , das Team über wöchentlich 3-4  Trainingseinheiten zu entwickeln.

Finanziert wird die Liga im Entwicklungsfeld Futsal  über Zuschüsse des DFB , des NOFV und der Landesverbände.